Die DIN EN ISO 9000 wurde in den 80er Jahren von der "International Organization for Standardization" (ISO) erarbeitet, als der Ruf nach einer branchenübergreifenden Norm als international einheitlicher Rahmen für den Aufbau und die Beschreibung von Qualitätsmanagementsystemen lauter wurde. Die ursprüngliche Version wurde 1994, 2000 und 2008 einer Revision unterzogen. Die heutige DIN EN ISO 9001:2015 stellt folgende Punkte stärker heraus:

·         Die 9001:2015 als strategischer Führungsansatz

·         Prozessorientierung,

·         Risiken und Chancen bei der Erstellung (Prozessmanagement) fehlerfreier Produkte und DL (Konformitäten),

·         Nachweise der Wirksamkeit der Prozesse mit Hilfe von Leistungskennzahlen. Kennzahlen werden weiter an Bedeutung gewinnen

·         Die stärkere Integration der Führung in das Aufbauen, Leiten, Lenken, Verbessern des QMS

Ein nach der DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziertes QM- System ist ein genormter  Qualitätsmaßstab für die Ausrichtung der innerbetrieblichen Handlungen auf die Kundenwünsche. Es bietet außerdem eine gute Grundlage, um auf weitere interne und externe Forderungen wie GMP, QS oder IFS reagieren zu können.
AGRIZERT ist in den Scopes Land- und Forstwirtschaft, Fischerei und Fischzucht (01), Ernährungsgewerbe und Tabakverarbeitung (03), Handel (29/1), Erbringung von Dienstleistungen für Unternehmen (35) und Gesundheits- und Veterinärwesen (38) für die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 (durch die Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17021) zugelassen (aktuelle Informationen unter www.dakks.de).

Die DIN EN ISO 22000 ist auf die DIN EN ISO 9001 abgestimmt. Durch die Implementierung des HACCP-Standards ist sie ein speziell auf den Bereich der Agrar- und Ernährungswirtschaft zugeschnittenes Managementsystem. Die Umsetzung der Basisverordnung (EG-Verordnung 178/2002) sowie der Lebensmittelhygieneverordnung (LMHV) wird somit unterstützt.
AGRIZERT ist in den Kategorien  (A): Landwirtschaft Tierhaltung, (B): Landwirtschaft Pflanzenbau, (C): Lebensmittelerzeugung, (D): Futtermittelerzeugung, (E): Gastronomie, (F): Vertrieb, (G): Erbringen von Transport und Lagerungsdienstleistungen, (H): Dienstleistungen für die Zertifizierung nach DIN EN ISO 22000 (durch die Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17021) zugelassen (aktuelle Informationen unter www.dakks.de).

FSSC 22000 ist von der GFSI (Global Food Safety Initiative) anerkannt und damit dem IFS und dem BRC in dieser Hinsicht gleichwertig.

FSSC 22000  basiert auf der DIN EN ISO 22000, welche eine zertifizierbare Norm für Managementsysteme für die Lebensmittelsicherheit darstellt. Da diese Norm für sich alleine genommen keine Anforderungen an die Basishygiene bzw. den Betriebsstandort enthält, ist sie nicht von der GFSI  anerkannt. Diese Lücke schließt die ISO/TS 22002-1. Die hier in Auszügen aufgeführten Anforderungen (Prerequisite programmes on food safety) dienen dazu, die Einhaltung von Standards zur Lebensmittelsicherheit sicherzustellen und sind auf die gemeinsame Anwendung mit ISO 22000 abgestimmt. ISO/TS 22002-1 ergänzt ISO 22000, beide Standards zusammen sind allgemein als Food Safety System Certification (FSSC) 22000 bekannt.

FSSC 22000 wendet sich an alle Unternehmen, die an den Produktionsprozessen innerhalb der Lebensmittelkette beteiligt sind.

Die Vorgaben betreffen u.a.:

  • die Errichtung und Planung von Gebäuden und zugehörigen Einrichtungen
  • die räumliche Aufteilung von Produktionsstätten, einschließlich der Arbeitsplätze und der Nebenräume für das Personal
  • die Versorgung mit Wasser, Luft, Energie und anderen Stoffen
  • unterstützende Dienstleistungen einschließlich der Abfall- und Abwasserentsorgung
  • die Eignung der Einrichtungen und Anlagen und ihre Zugänglichkeit für Reinigung, Instandhaltung und vorbeugende Wartung
  • Maßnahmen für die Vermeidung von gegenseitiger Verunreinigung
  • Reinigung und Desinfektion
  • Lagerhaltung

AGRIZERT ist in den Kategorien CI, CII, CIII, CIV durch die Foundation for Food Safety Certification (Stiftung zur Zertifizierung für Lebensmittelsicherheit) zugelassen (aktuelle Informationen unter http://www.fssc22000.com).

Haben Sie Fragen?

Frau Ulrike Praetz hilft Ihnen hier gerne weiter.

Zertfizierungsablauf DIN EN ISO 9001 / 22000 / FSSC 22000

Informieren Sie sich hier über den Zertfizierungsablauf eines DIN EN ISO 9001 Verfahrens

Informieren Sie sich hier über den Zertfizierungsablauf eines DIN EN ISO 22000/FSSC 22000 Verfahrens

Informieren Sie sich hier über die Unterschiede der ISO/IEC 17021:2011 und ISO/IEC 17021-1:2015 (Quelle: www.iso.org)

Sie wünschen ein Angebot?

Zur Erstellung eines individuellen Angebotes senden Sie uns unseren  Unternehmensfragebogen ausgefüllt zurück