Die nachhaltige energetische Nutzung von Biomasse soll gefördert werden. Dies ist ein politisches Ziel der Europäischen Union und entspricht der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung. Mit der Richtlinie 2009/28/EG wurden Nachhaltigkeitsanforderungen
für die energetische Nutzung von Biomasse festgelegt. Dies betrifft alle Formen flüssiger Biomasse, insbesondere Pflanzenöle wie Palm-, Soja- und Rapsöl sowie flüssige und gasförmige Biokraftstoffe wie Biodiesel, Pflanzenölkraftstoff, Bioethanol und Biogas. Mit der Biomassestrom-Nachhaltigkeitsverordnung – BioSt-NachV und der Biokraftstoff- Nachhaltigkeitsverordnung – Biokraft-NachV wird der von der Europäischen Union vorgegebene Rahmen der Erneuerbare-Energien-Richtlinie zu den Nachhaltigkeitskriterien für Biokraftstoffe und flüssige Brennstoffe in nationales Recht umgesetzt.

Die nachhaltige Biomasseerzeugung wird über ein Zertifizierungsverfahren kontrolliert. Dazu werden von der BLE Zertifizierungssysteme und Zertifizierungsstellen auf Antrag anerkannt.
AGRIZERT kontrolliert die Produktionskette nach den Vorgaben eines Zertifizierungssystems.

AGRIZERT ist für alle beteiligten Stufen in Europa zugelassen.

(aktuelle Informationen unter www.redcert.org)

Haben Sie Fragen?

Frau Ulrike Rüll hilft Ihnen hier gerne weiter.

Zertfizierungsablauf REDcert

Informieren Sie sich hier über den Zertfizierungsablauf eines REDcert Verfahrens

Sie wünschen ein Angebot?

Zur Erstellung eines individuellen Angebotes senden Sie uns unseren

 ausgefüllt zurück